Kindervereinigung e.V. Lübben

Zuckertütenbande
Haus I
Haus II
Hort
Gute Laune Garten
Förderer
Counter

Projekte

10. Hortprojekt

„Hort in Bewegung“

Projektzeitraum : August 2011 bis Juli 2012

Hortprojekt 2011

Wir verstehen unsere Kinder als diejenigen, die lernen wollen, die mit angeborener Neugier auf diese Welt zugehen und sich in ihr entwickeln. Sie sollen sich ihre Welt selbst handelnd und in einem Prozess, an dem möglichst viele Sinne beteiligt sind, aneignen können.
Unsere Projekterfahrungen zeigen, dass Kinder immer dann interessiert lernen, wenn das Angebot an ihren bisherigen Lebenserfahrungen anknüpft. Unsere Projektarbeit greift nun schon über Jahre ineinander und baut aufeinander auf.
Bei uns haben die Kinder Freiheiten, eigenen Interessen und Erfahrungsmöglichkeiten nachgehen zu können und wir lassen ihnen dafür auch „ihre“ Zeit und „ihre“ Umwege.
Wir haben unser Projekt wieder in themenbezogene Zeitetappen gegliedert :

August – November 2011 : „… wir gestalten unser neues Haus aus …“

  • Wandbemalungen und Gestaltung des Weltraumzimmers
  • Handwerker – Ecke auf dem Hof mit Überdachung
  • Einweihung mit fröhlichem Erntedankfest

Dezember 2011 … mobiler Weihnachtsmarkt in unserem Haus

  • mobile Stände und Angebotstische sowie Dekorationen
  • alles unter Berücksichtigung brandschutztechnischer Vorgaben
  • tolle wechselnde Angebote im Tages- und Wochenrhythmus

Januar – März 2012 : „ … es brodelt die Ideenküche“

  • nächstes Ziel ist die Umgestaltung unserer Terrasse
  • großer Ideenwettbewerb
  • Bau von Windspielen, Pflanz- und Rankhilfen, Sicht- und Sonnenschutz, Lagermöglichkeiten von Beschäftigungsmaterial

April – Juli 2012: „.. wir kommen dem Ziel (vorläufig) immer näher…“

  • Aufarbeitung alter Gartenmöbel für die Terrasse
  • Vorbereitungen aus der Winterzeit aufhängen, anbringen…
  • Gestaltung einer Foto- und Videoausstellung über den gesamten Zeitraum der Veränderungen ( Fotos und Videos werden über das Schuljahr von den Kindern erarbeitet und aufbereitet)
  • Projektabschluss : ein „Sommernachts-Kinder-Gaukler-Fest“ ( den richtigen Namen suchen die Kinder bis dahin noch selbst !) mit allen am Projekt beteiligten Kindern, Eltern und fleißigen Helfern

Hortprojekt 2011


9. Hortprojekt

„Fit mit allen Sinnen„

Projektzeitraum August 2010 bis Juli 2011

„Räume zum Leben“ im Freien – so eine grüne Welt ist weit mehr als ein dekoratives Pflanzenparadies!
Wir gestalten unser Freigelände bewusst, mit verschiedenen Räumen für verschiedene Ansprüche. Die Schönheit und Einzigartigkeit der Natur können Kinder in individuell selbst gestalteten „Räumen„ noch bewusster und nachhaltiger wahrnehmen. Es fällt leichter, sich für die Natur und das Leben mittendrin zu interessieren, wenn man das „Mittendrin„ weitestgehend erlebbar macht.
Die unmittelbare Naturerfahrung, die Kinder in einem interessanten Umfeld machen, trägt nachhaltig zu ihrer Persönlichkeitsentwicklung und ihren Lebenserfahrungen bei.
Einen tollen Natur-, Spiel- und Erlebnisgarten definiert man nicht über die Anzahl der Spielmöglichkeiten. Für Kinder ist entscheidend, was sie in diesem Bereich selbst „machen“ können.
Wir haben in den vergangenen Jahren auf unserem Hof viele markante Veränderungen vorgenommen. Diese wollen wir nicht als Selbstzweck betrachten, sondern gemeinsam erleben und ausleben.
So entstand nach den Hochbeeten, dem Bewegungsprojekt und der Kräuterschnecke das Vorhaben für dieses Schuljahr.
Säen, pflanzen, ernten und essen – so macht Kindern der Naturgarten besonders viel Spaß! Wir bieten mit unserem Projekt den Kindern in unserem Hort die Möglichkeit, eigene „Räume„ zu errichten, sowie diese mit Leben und Fantasie zu erfüllen.
Je größer Kinder sind, desto genauer wollen sie den Dingen auf die Spur kommen und sich in Abläufe einbringen, bzw. sich darin wieder finden.

August 2010 – November 2010
„Fit – kann ziemlich interessant und lecker sein !„

  • Bau eines Insektenhotels mit der VHS Dahme – Spreewald
  • Fruchternte, Marmelade kochen, Obst und Gemüse konservieren
  • Kräuteressig herstellen
  • Gartenarbeit
  • Blüten, Blätter und Kräuter trocknen und pressen

Dezember 2010
Wir studieren für unsere Hortweihnachtsfeier ein „Kräutermärchen„ ein. Dazu werden wir auch Kulissen und Kostüme herstellen.

Januar 2011 – März 2011
„Kreative Fitness„

  • Herstellen von Naturmandalas, Kräuterkissen, Duftkugeln u.ä.
  • Papierherstellung mit getrockneten Blüten u.ä.
  • Kinderschürzen für unsere Küchenarbeit nähen und bedrucken
  • Anlegung und Vervollständigung unserer Rezeptsammlung
  • Bau von Nistkästen, Vogeltränken und Futterplätzen
  • Lehrveranstaltung „Obstbaumschnitt„ für Eltern und Erzieher

April 2011 – Juni 2011
„Ab ins Beet„

  • herstellen von Pflanzgefäßen für das Außengelände
  • Gartenarbeit
  • Anlagen eines Sinnespfades
  • Umgestaltung der Hortterrasse zu einer Sinnesoase

Um möglichst alle Sinne anzusprechen und zu motivieren, werden wir auch eine regelmäßige Entspannungsrunde mit Musik anbieten. Dies wollen wir zu einem Ritual für alle interessierten Kinder wachsen lassen.

 

Fit mit allen Sinnen –
unser Schuljahresprojekt wird auch mit allen Sinnen und Vorhaben gelebt:

Unser selbstgebautes Insektenhotel füllt sich so langsam, damit im Frühjahr die ersten Gäste einziehen können. Alle Bäume und Sträucher sind abgenascht. Viele Kräuter, Blüten und Früchte sind getrocknet und verarbeitet.

In der Adventszeit wurde traditionell gebastelt und gewerkelt. Aber in diesem Schuljahr haben wir außerdem unser „ Kräutermärchen Rapunzel“ in der Gute-Laune-Fassung einstudiert und vorgespielt... das war ein echter Hit! Im Januar gab es die Wiederholung für die Eltern.

Nun gehen wir an den kreativen handwerklichen Teil unseres Projektes. Unsere Lieblingsrezepte haben wir in einem Rezeptbuch gesammelt und gebunden. Den Einband haben wir aus selbst geschöpftem Papier hergestellt. Dieses Papier wurde mit getrockneten Kräutern und Blüten vielfältig variiert. Seit Januar haben wir auch eine „Entspannungsrunde für Kinder“ als festes Ritual einmal wöchentlich eingeführt – oh, das ist echt toll … manchmal schläft sogar einer von uns ein!

In den Winterferien werden wir mit dem Gestalten unserer Küchenschürzen beginnen. Ebenso starten wir unsere Holzwerkstatt zum Bauen von Nistkästen, Vogeltränken und Futterplätzen. Es gibt also noch eine Menge zu tun, eh´ die Gartenarbeit der neuen Saison wieder beginnt! Denn auch dann warten wieder tolle Vorhaben auf uns … aber dazu dann das nächste Mal!